Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

MLU-Gründerservice Signet

Kontakt

Anja Richter

Telefon: 0345/552 2957

Weinbergweg 23
06120 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Ideen-Inkubator Scidea

Was vorstellbar ist, ist auch machbar – aber nicht allein: Scidea, der Inkubator als Katalysator für Ihre Idee.

Hier geht es zu den Anmeldeformularen:

  • weitere Termine folgen in Kürze

Im Ideen-Inkubator Scidea bündelt der Gründerservice der MLU seine Angebote rund um die Themen Ideenentwicklung, Teamfindung, Prototypenentwicklung und Präsentation von Innovationsprojekten. Hier können interdisziplinäre Projektteams eigenständig innovative Produkte und Konzepte aus ihren forschungsbasierten Ergebnissen weiterentwickeln und – mit weiterer Begleitung des Gründerservice – in Geschäftsmodelle umsetzen. Auf dem Weinberg Campus in Halle im Technologie- und Gründerzentrum (TGZ I) befinden sich in unmittelbarer Nähe des Gründerservice dafür ein Labor, eine 3D- und Virtual Reality-Werkstatt, ein Co-Working Bereich und ein Beratungsraum.

Die Möglichkeiten:
Ideen entwickeln im Scidea Lab - themenspezifisch und interdisziplinär besetzt
Ideen vernetzen bei Scidea Connect - gemeinsam Kompetenzen finden
Ideen zeigen bei Scidea Stage - First-Pitch und Experten-Feedback
Ideen in Produkte wandeln im Scidea Space -  dank Räumen, Technik und Software zum belastbaren Prototypen.

Wer kann den Ideen-Inkubator Scidea nutzen?

Studierende und Wissenschaftler Sachsen-Anhalts können die Angebote des Ideen-Inkubators Scidea kostenfrei nutzen.

Wer betreut den Inkubator und steht für Fragen zur Verfügung?

Der Ideen-Inkubator Scidea ist ein Angebot des Gründerservice der MLU. Anfragen für die Durchführung von Workshops sowie für die Nutzung des Angebots Scidea Space sind hier an der richtigen Stelle. Die Projekte in den Werkstätten und Laboren werden in der Durchführung darüber hinaus fachlich von den Medien- und  Kommunikationswissenschaften und der Wirtschaftsinformatik sowie von den Agrar- und Ernährungswissenschaften betreut. Denn diese haben sich mit Ihrer Expertise in die Konzeption der Werkstätten und Labore eingebracht.

Wer finanziert den Ideen-Inkubator Scidea?

Die Angebote des Ideen-Inkubators Scidea werden aus Fördermitteln vom Land Sachsen-Anhalt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Für den Ausbau des Ideen-Inkubators Scidea mit Werkstätten und Laboren hat die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1,4 Millionen Euro aus dem Förderprogramm ego.-INKUBATOR erhalten.

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erhält vom Land Sachsen-Anhalt, kofinanziert vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) aus dem Programm ego.-INKUBATOR eine infrastrukturelle Förderung für die Schwerpunkte „Ernährung & Agrartechnologie“ sowie „IT & Medien“.

Zum Seitenanfang