Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Transfer- und Gründerservice

Unsere Gründungsberater sind trotz Corona-Shutdown für euch da und unterstützen euch nach wie vor bei eurem Gründungsvorhaben. Wir informieren zu unserem digitalen Beratungsprogramm.

IDEEN ENTWICKELN. UNTERNEHMEN GRÜNDEN.
ERGEBNISSE SCHÜTZEN. WISSEN NUTZEN.

Der Transfer- und Gründerservice der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ist die erste Anlaufstelle für alle, die eine (Gründungs-) Idee oder ein Innovationsprojekt entwickeln wollen, die Beratung rund um ihr Gründungsvorhaben suchen, die unternehmerische Kompetenzen erwerben oder sich mit anderen Ideenträgern und Gründer*innen vernetzen wollen. Student*innen, Wissenschaftler*innen, Absolvent*innen und Alumni finden bei uns kompetente Ansprechpartner*innen für ihr Innovations- und Gründungsvorhaben.

Besucht unsere Anlaufstelle auf dem Weinberg Campus und nutzt unsere Angebote. Wir freuen uns auf euch.

Wir unterstützen Gründungen und Wissenstransfer

Der Transfer- und Gründerservice der MLU bietet Gründer*innen und Gründungsinteressierten im Zeitraum vom 01.10.2018 bis 30.09.2021 das Programm zur Innovations- und Gründungsförderung namens ProIG+F der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Finanziert wird dieses Projekt (über die ego.-KONZEPT-Förderung) durch das Land Sachsen-Anhalt sowie durch finanzielle Mittel des Europäischen Sozialfonds für Deutschland (ESF).

Leiter des Gesamtprojektes ProIG+F ist Prof. Dr. Wolfgang Paul, Prorektor für Forschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Um die bedarfsgerechten Angebote wie Gründungsbegleitung durch unser Team, die Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen, die Nutzung der Lernplattform Startup-Tutor sowie die Teilnahme am Mentorenprogramm in Anspruch nehmen zu dürfen, bedarf es eurer Zustimmung zur Teilnahmevereinbarung zum Programm für Innovations- und Gründungsförderung

Förderer: ESF-Logo und Sachsen-Anhalt

Förderer: ESF-Logo und Sachsen-Anhalt

Förderer: ESF-Logo und Sachsen-Anhalt

Zum Seitenanfang