Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

GS-Logo_inkl_Förderlogo_225_208Px_wHG_rechteSpalte_1.jpg

Weiteres

Login für Redakteure

Förderer

Mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt und kofinanziert mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds für Deutschland (ESF) setzt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit ihrem Gründerservice ihr Programm zur Innovations- und Gründungsförderung, kurz ProIG+F, um.

Der Projektleiter für das Gründerservice-Projekt ProIG+F ist der Prorektor für Forschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Prof. Dr. Wolfgang Paul.

Bei der Umsetzung ihrer Wissens- und Technologietransferstrategie legt die MLU einen Schwerpunkt auf Unternehmertum, d.h. auf die Förderung unternehmerischen Denkens und Handelns in Studium und Lehre.

Ein wichtiges Ziel der Universität ist die Unterstützung ihrer Studierenden, Wissenschaftler und Alumni bei der Umsetzung wissens- und technologiebasierter Gründungen sowie die Entwicklung und Anwendung gründerfreundlicher Regelungen.

Die Universität wurde zwischen 2012 und 2016 im Rahmen des Programms „EXIST Gründungskultur – Die Gründerhochschule“ bei der Entwicklung einer hochschulweiten Innovations- und Gründungskultur sowie der Schaffung nachhaltiger Strukturen mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Europäischen Union: Europäischer Sozialfonds (ESF) gefördert.

Aktuell wird die MLU im Programm Exist-Potentiale in der Konzeptentwicklungsphase für ein Verbundprojekt mit Fokus auf Internationalisierungsansätze in der Gründungsuntersunterstützung speziell für forschungs- und technologiebasierte Unternehmensgründungen unterstützt.

Förderlogos_EXIST_BMWi_ESF

Förderlogos_EXIST_BMWi_ESF

Zum Seitenanfang