Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

MLU-Gründerservice Signet

Kontakt

Gitta-Susann Hartenstein

Telefon: 0345-5522978

Weinbergweg 23
06120 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / Gründerservice
06120 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Programm Gründerwoche 2019

Banner Gründerwoche

Banner Gründerwoche

Banner Gründerwoche

#waswagen steht für den Mut, anzufangen, ohne genau zu wissen, was kommen wird, zu einer Reise aufzubrechen, ohne alle Stationen vorher zu kennen. Es steht für die Bereitschaft, Veränderungen und Umwege als Teil des Spiels zu akzeptieren. Denn diese Offenheit gegenüber dem Unbekannten macht nicht nur resilient gegenüber Rückschlägen, sondern eröffnet auch große unternehmerische Chancen.

Der Transfer- und Gründerservice der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und das Designhaus der BURG laden erstmalig zu einer gemeinsamen Gründerwoche in Halle ein. Unter dem Hashtag #waswagen stehen an vier Tagen Gespräche, Infotalks, Workshops, Präsentationen, ein Kinofilm und die FuckUp Night Halle auf dem Programm. Bis auf die Kinovorstellung ist der Eintritt für alle Veranstaltungen frei.

Das Programm ist Teil der bundesweiten Gründerwoche Deutschland, die jährlich in Kooperation mit der Global Entrepreneurship Week (GEW) stattfindet, einer weltweiten Aktionswoche, die allein im Jahr 2018 Menschen in 170 Ländern für innovative Ideen, Gründungen und Unternehmertum begeistert hat.

Die Gründerwoche in Halle wird gesponsert durch die Stadtwerke Halle GmbH   .

PROGRAMM 18. bis 21. NOVEMBER 2019

Montag, 18.11.2019
"Sometimes you win, sometimes you learn."
Wissenschaft trifft Seriengründer*innen: Gespräche über Risiko, Resilienz und die Kunst des Entscheidens.

18:00 Uhr, Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus, Franckeplatz 1

Mit Dr. Odette Wegwarth (Psychologin, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung) und den Seriengründer*innen: Lucius Bobikiewicz, Stefanie Oeft-Geffarth, Florian Thürkow, Klaus Mochalski

Nicht nur eins, sondern gleich mehrere Unternehmen zu gründen, dieses Wagnis gehen nur sehr wenige Menschen ein. Was treibt sie an? Wie passt das alles in ein Leben? Und wie gehen sie – sogar mehrfach – mit Risiko und Unsicherheiten um? Die Seriengründer*innen Lucius Bobikiewicz, Stefanie Oeft-Geffarth, Florian Thürkow und Klaus Mochalski erzählen ihre ganz persönlichen Geschichten. Der einleitende Vortrag der Psychologin Dr. Odette Wegwarth vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Berlin) schafft die Grundlage für einen interaktiven Austausch über Risiko, Resilienz und die Kunst des Entscheidens mit den Gründer*innen und dem Publikum.

„Sometimes you win, sometimes you learn“ findet im Rahmen des Themenjahres „Komm mit – wohin?“ der Franckeschen Stiftungen statt und ist der Auftakt des halleschen Programms #waswagen zur Gründerwoche Deutschland.

Der Eintritt ist frei, die Plätze sind begrenzt. Eintrittskarten erhalten Sie im Infozentrum der Franckeschen Stiftungen (Franckeplatz 1, Haus 28) und im Designhaus Halle (Ernst-König-Straße 1).

Dienstag, 19.11.2019
Kuppelbrunch für Fachkundige
Ein Matching, handverlesen statt algorithmusgesteuert.

09:00 Uhr Koffij Halle, Leipziger Str. 70

Was kommt raus, wenn Modedesigner, Informatikerin und Materialforscher zusammentreffen und ihr Interesse am selben Thema teilen? Im besten Falle ein anwendungsorientiertes Projekt, ein Prototyp, die Idee für ein neues Produkt oder gar für ein neues Unternehmen. An diesem Vormittag verkuppeln wir Gründer*innen mit Wissenschaftler*innen aus dem Umfeld der MLU und der BURG.

Die Anmeldung ist geschlossen. Das Matching hat stattgefunden, die Tandems stehen fest.

Mittwoch, 20.11.2019
Workshop mit Wow-Effekt
Lebenswelten verstehen und Nutzererlebnisse gestalten

13:00 bis 17:30 Uhr, DOCKS Halle, Pfälzer Ufer 4

Wie überraschst du mit deiner Geschäftsidee? Welchen Einfluss haben Bedürfnisse, Werte und Emotionen der Kunden auf die Produktentwicklung? Wir zeigen euch mit dem Innovationswerkzeug Value-Proposition-Design, wie ihr in kleinen Teams strukturiert Geschäftsideen und deren Alleinstellungsmerkmal herausarbeitet. Entweder tobt ihr euch anhand eines von uns vorgestellten Beispiels oder an einer Idee aus dem Kreis der Teilnehmer*innen aus. Bei eurer Anmeldung habt ihr die Möglichkeit, eure Idee kurz zu formulieren. Das ist aber nicht zwingend nötig.

Leider ist keine Anmeldung mehr möglich, da der Workshop ausgebucht ist!

Mittwoch, 20.11.2019
Fünf mal fünf: Rasant zum Ruhm
Startups aus dem Designhaus stellen sich vor

18:00 Uhr, Designhaus Halle, Ernst-König-Str. 1

Fünf Büros – jeweils fünf Minuten Zeit. An diesem Abend gehört die Bühne im Designhaus wieder den kreativen Mieter*innen des Gründerzentrums. Dann präsentieren sich fünf der derzeit ansässigen Büros in jeweils fünf Minuten ihrem Publikum. Im Anschluss gibt es Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen, Produkte auszuprobieren.

Donnerstag, 21.11.2019
Interactive Intellectual Property Breakfast
Oder: Was ist an einer Laugenbrezel schützenswert?

09:00 Uhr, TGZ, Medienwerkstatt Haus 5 / Raum 5.006, Weinbergweg 23

Patente, Marken & Co – Welches Schutzrecht passt zu meiner Forschung? Wie viel Erfindung steckt in meinen wissenschaftlichen Ergebnissen und wem gehören sie? Ein kurzer Abriss über den schmalen Grat zwischen Publikationsdrang und sinnvollem Schutz geistigen Eigentums.

Anmeldung Infotalk

Donnerstag, 21.11.2019
Ein Geld für alle Fälle
Speedlab in Sachen Finanzen und Stipendien

16:00 Uhr, DOCKS Halle, Pfälzer Ufer 4

Drei Themen, drei Tische – vom Einstiegsgeld für Existenzgründer*innen über High-Tech-Förderung bis hin zu Crowdfunding. Welche Förderung, welche Finanzierungsform passen zu meinem Projekt und zu meinen persönlichen Voraussetzungen? Unsere Gründungsberater und Förderspezialisten geben anhand von Fallbeispielen Impulse zum Förderkosmos und beantworten eure Fragen rund um das Thema Geld.

Anmeldung Speedlab

Aufgrund eines technischen Fehlers funktionieren die Online-Anmeldeformular aktuell nicht. Bitte melden Sie sich per E-Mail an unter anmeldung@gruendung.uni-halle.de

Donnerstag, 21.11.2019
FuckUp Night Halle
Was ein Schlamassel - Gründer*innen reden übers Scheitern

20:00 Uhr, Goldene Rose, Rannische Str. 19

Geirrt, verrechnet, Pech gehabt: Bei der FuckUp Night Halle erzählen Unternehmer*innen ihre ganz persönlichen Scheitergeschichten – und was daraus wurde. Denn davon profitieren angehende Gründer*innen mehr als von glänzenden Erfolgsgeschichten. FuckUp Night ist ein international bekanntes Format, bei dem Menschen von Ihren größten Fehlern und Tiefschlägen berichten. Die Absicht: Fehler als das nehmen, was sie sind – ganz normal, wenn Menschen etwas Neues beginnen und zudem eine großartige Gelegenheit zu wachsen und zu lernen.

Wir suchen bereits für die kommende FuckUp Night im Februar 2020 noch Redner*innen, die den Mut und die Offenheit haben, uns an ihrer Scheitergeschichte teilhaben zu lassen. Weitere Infos: Homepage   , Facebook   .

Die Gründerwoche ist ein Angebot für Studierende, Wissenschaftler- und/ oder Gründerteams mit Interesse am weiten Themenfeld Unternehmerisches Denken und Handeln.
In verschiedenen Formaten wird von erfahrenen Dozenten und Experten aus der Praxis Wissen rund um die Themen Ideenentwicklung, Verwertung von Forschungsergebnissen, Finanzierung- und Förderung sowie rechtliche Aspekte und u.a. auch agile Arbeitsmethoden vermittelt.

Dank an unseren Sponsor

Dank an unseren Sponsor

Dank an unseren Sponsor

Zum Seitenanfang